Landseer-im-Web.de

Willkommen auf der umfassendsten privaten Webseite zur Hunderasse Landseer! Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

Um Sie beim Auffinden von Informationen innerhalb dieser Domain zu unterstützen, hier ein paar Tipps:
- Sie befinden Sich momentan im Diskussionsforum. Unter » Forenübersicht finden Sie eine Übersicht über alle Einzelforen und bislang behandelte Themen.
- » Home bringt Sie immer zu der Startseite dieser Domain. Dort finden Sie einen kompletten Überblick über das Angebot von Landseer-im-web.de
- Über , den News--Ticker, haben Sie Zugriff auf die letzten Aktualisierungen dieser Seiten.
- » Schwarz auf Weiß ist unser Blog mit Artikeln zu verschiedenen Aspekten der Landseerhaltung.
- Fotos und Videos finden Sie in der » Mediathek.
- Leider ist auch dies manchmal notwendig: » Landseer in Not hilft bei der Vermittlung von Landseern, die ein neues Zuhause suchen.

Last, not least: Nachdem diese Domain seit nunmehr acht Jahre online ist, unterliegt sie zur Zeit in einer kompletten Überarbeitung. Dadurch mag es Ihnen vorkommen, dass nicht alle Teile "wie aus einem Guss" wirken, und manches vielleicht auch noch etwas holprig ist. Aber ich arbeite daran ...
... und nun viel Spaß beim Schmökern

Holger Neeb, WebMaster "landseer-im-web.de"

Re: Was ist ein guter Züchter?

von Petra
geschrieben am 16.Feb '14 um 20:26
als Antwort auf Was ist ein guter Züchter? von HolgerN
Hallo,

derzeit bin ich noch in der "Informationsphase", was den Landseer betrifft. Ich dachte, ich hätte halbwegs einen Überblick und bekomme allmählich ein Auge dafür, worauf ich achten muß (es wäre auch nicht unser erster Hund) - aber nun seid Ihr so freundlich und offen und - ja, werft damit leider glücklicherweise auch wieder neue Fragen auf. :-)

Für mich stellt sich - unabhängig der fachlichen, tiefgründigen Aspekte - natürlich die ganz normale Laienfrage: Woran erkenne ich, welche Linien von Knochenkrebs etc. betroffen sind?

Hier wird etwas abfällig von Züchtern geschrieben, die viel auf Shows unterwegs sind - und ich achte normalerweise beim Ersteindruck auf Züchterhomepages am wenigsten auf Showresultate; vielmehr auf Gesundheitsinfos, den allgemeinen Eindruck vom Inhalt und Schreibstil, auf die Menge und Qualität an Infos usw.

Aber allein darauf kann ich mich ja offensichtlich nicht verlassen - zumal mir häufig eine Zuchtstätte empfohlen wurde, deren Internetauftritt außer Ausstellungsergebnissen eher wenig hergibt.

An sich bin ich somit auf direkte Empfehlungen angewiesen, oder? Ich will gar nicht, dass mir hier öffentlich irgend welche Namen genannt werden, aber ich steh grad wie der Ochs vorm Berge. Ich möchte einen normalen, gesunden Landseer, der in keiner Hinsicht übertrieben ist, er muß nicht außerordentlich groß , breit oder schwer sein. Gesund halt und mit angenehmem Wesen. Wo finde ich ihn nur?

Das mit der Liste bzgl. der Krankheiten klang ja gut - ich verstehe, dass sie nicht veröffentlicht wird. Aber ich hoffe, Ihr versteht meine Verunsicherung etwas. Ich hatte früher einen Berner Sennenhund, "damals" als sie noch halbwegs gesund waren. Nun habe ich seit Jahren ein Auge auf die Landseer und ganz viele sagen mir: Finger weg, du machst nur den Tierarzt reich.

Stehe leider derzeit etwas hilflos dar. :(

Gruß, Petra
... diesen Beitrag beantworten
 

Zu 'Re: Was ist ein guter Züchter?' von Petra liegen bislang die folgenden Antworten vor:

Re: Was ist ein guter Züchter?

von HolgerN
geschrieben am 17.Feb '14 um 08:06

Hallo Petra,

meine, Dich vielleicht desillusionierende Meinung vorweg: Ich glaube Du hast keine Chance, Deine "ganz normale Laienfrage"
(Zitat):
Woran erkenne ich, welche Linien von Knochenkrebs etc. betroffen sind?
zu beantworten. Ich glaube sogar noch nicht einmal, dass diese Frage irgendjemand "richtig" beantworten kann. Unter "richtig" verstehe ich in diesem Zusammenhang eine auch nur annähernd zuverlässige Aussage darüber, ob ein Welpe später einmal an einer bestimmten Kankheit erkranken wird - oder eben nicht.
(Zitat):
ich achte normalerweise beim Ersteindruck auf Züchterhomepages am wenigsten auf Showresultate; vielmehr auf Gesundheitsinfos, den allgemeinen Eindruck vom Inhalt und Schreibstil, auf die Menge und Qualität an Infos usw
Homepages sind heute sicherlich die Visitenkarte eines Züchters. Aber eine gute designte HP, Fotos von Welpen auf rosa und hellblauen Deckchen und ein guter Schreibsteil, bedeuten zunächst einmal nur, dass der betreffende Züchter Grundkenntnisse in Marketing, Fotografie und Webdesign besitzt und vielleicht auch noch eine höhere Schulbildung hat - oder jemanden kennt, der über diese Fähigkeiten verfügt. Aber lassen sich daraus Aussagen über die züchterische Qualität ableiten?
Eine (Züchter)Homepage - und dies schließt auch die darauf stehenden Texte ein - ist zunächst einmal ein Werbemittel. Dies ist als solches auch richtig und wichtig, es sollte aber von den Besuchern der HPs auch als solches - und nicht als Informationsportal - verstanden werden.
Aus eigener Erfahrung über die Wichtigkeit und Nichtigkeit von HPs: Wir haben kürzlich einen Welpen zu uns genommen und sind seit Samstag mit ihm in einer Hundeschule. Beide, Züchter und Trainer, betreiben die wahrscheinlich branchenschlechtesten Homepages (ich hoffe, dass ihr jetzt nicht mitlest), so dass ich mich unter andern Umständen dort nicht hinverirrt hätte. Aber ich hatte in der Vergangenheit mit beiden ausgezeichnete Erfahrungen gemacht und den Eindruck gewonnen, dass beide ihr Fach verstehen. Die Hundeschule mit der Super-Homepage und Texten, die sehr hohe Erwartungen in mir geweckt hatten, war hingegen doch enttäuschend...

Petra, um zu einem Fazit zu kommen: Die Auswahl eines Welpen hängt von Deiner Mentaltät ab. Du kannst Homepages, Foren, etc. studieren und so irgendwann den für dich richtigen Züchter finden. Du kannst aber auch mehr aus dem Bauch heraus agieren. Ich persönlich glaube aber nicht, dass Du das Resultat Deiner Suche, die Auswahl eines auch im Alter noch gesunden Hundes, wirklich beeinflussen kannst.

Liebe Grüße
Holger

Re: Was ist ein guter Züchter?

von Brigitte Weil
geschrieben am 17.Feb '14 um 09:15

Hallo Petra,

ein guter Züchter wird versuchen, alle Fragen so weit wie möglich zu beantworten. Er wird auch Fragen nach Röntgenauswertungen, Krankheiten usw. bereitwillig und freundlich beantworten. Findest Du auf der Hp keine Antworten, dann frag nach, wenn Du Infos über die Hündin/Rüden möchtest frag nach.
Ich würde auch nach den Gesundheitsdaten der Vorfahren und auch der Wurfgeschwister fragen.

Wenn es Dein erster Landseer ist, dann achte ganz genau auf die Aufzucht der Welpen. Sie sollten so viel wie möglich kennenlernen und gut sozialisiert sein. Ein guter Züchter kennt nicht nur die Entwicklungsphasen eines Hundes, er kann auch den Charakter des Hundes einschätzen. Er wird altersgemäße Reize anbieten und dafür sorgen, das die Welpen umweltsicher und alltagskompetent sind. Dieses Rüstzeug ist dann die Basis, wo Du drauf aufbauen kannst.

Ein Züchter wird Ratschläge zur Aufzucht des Welpen mitgeben. Auch hier kann ich nur empfehlen diese nicht nur mit einem Ohr zu verfolgen sondern ganz genau hinzuhören. Ein Welpe mit guter Genetik kann ganz schnell durch unachtsame Aufzucht verdorben werden, genauso wie ein Hund mit schlechten genetischen Voraussetzungen durch sorgsame Aufzucht gut durch sein Hundeleben kommen kann. Das gilt in meinen Augen nicht nur was Fütterung und Bewegung betrifft, sondern auch was die Wesensentwicklung eines Hundes betrifft.

Es wird Dir leider niemand sagen können ob ein Welpe gesund bleibt oder an einer schwerwiegenden Erkrankung leiden wird. Zum einen gibt es keine Untersuchungsmethoden die das zu 100% gewährleisten würden, und zum anderen gibt es noch nicht mal Statistiken oder zuverlässige Aufzeichnungen die einen Anhaltspunkt geben. Selbst die vorhandenen Röntgenauswertungen sind lediglich als winziger Anhaltspunkt zu betrachten, da die Röntgenquote gemessen an der Population so gering ist, das sie eigentlich nichts aussagen :-(

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, das es bei der Auswahl eines Welpen mit nichten leichter wird, wenn man viel weiß oder sehr lange in der "Szene" ist. Eigentlich ist genau das Gegenteil der Fall. Und hat man sich dann entschieden, wird die Sorge das es dem Zwerg auch gut geht nicht minder, sie bleibt, ein Leben lang.

Zum Abschluss möchte ich eine liebe Freundin sinngemäß zitieren:
Alles was wir an negativen Dingen wissen, wird doppelt negativ gewertet. Alles was wir nicht wissen, ist aber nicht automatisch als positiv zu werten.

Herzliche Landseergrüße
Brigitte
 

Hier haben Sie die Möglichkeit eine Antwort zu "Re: Was ist ein guter Züchter?" von Petra zu schreiben.

Bitte beachten Sie, dass zum Schutz dieses Forums vor themenfremden Einträgen alle neuen Beiträge vom Moderator dieses Forums freigeschaltet werden müssen. Erst nach der Freischaltung stehen neue Beiträge im Forum zur Verfügung.

Name:

Titel des Beitrages:

Text:
(Kein HTML-Code möglich - Sie können jedoch Formatierungen durch UBB vornehmen)

Email-Adresse:
(Durch die Angabe einer Email-Adresse, werden Sie automatisch informiert, sobald eine Antwort auf Ihren Beitrag eingeht.
Bitte beachten Sie auch die Hinweise zum Schutz von Email-Adressen vor unerwünschten Spammails)


Optional können Sie einen Link zu einer Webseite und den Namen dieser Webseite angeben:

Link: (vollständige Adresse, bspl.: http://www.MyHomePage.de/Thema)

Name der WebSite: (Text, bspl. "Thema meiner Homepage")

Um dieses Forum vor Spam-Robotern zu schützen, muss leider auch das sein:
Bitte übertragen Sie den untenstehenden, 5-stelligen Pin-Code in das danebenstehende Eingabefeld. Vielen Dank.

>>

Bitte beachten Sie, dass Sie mit dem Abschicken des Beitrages die Nutzungsbedingungen & (N)etiquette anerkennen.
 

Letzte Änderung am 09.05.17 Holger Neeb zurück zur LiW-Startseite