Landseer-im-Web.de

Willkommen auf der umfassendsten privaten Webseite zur Hunderasse Landseer! Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

Um Sie beim Auffinden von Informationen innerhalb dieser Domain zu unterstützen, hier ein paar Tipps:
- Sie befinden Sich momentan im Diskussionsforum. Unter » Forenübersicht finden Sie eine Übersicht über alle Einzelforen und bislang behandelte Themen.
- » Home bringt Sie immer zu der Startseite dieser Domain. Dort finden Sie einen kompletten Überblick über das Angebot von Landseer-im-web.de
- Über , den News--Ticker, haben Sie Zugriff auf die letzten Aktualisierungen dieser Seiten.
- » Schwarz auf Weiß ist unser Blog mit Artikeln zu verschiedenen Aspekten der Landseerhaltung.
- Fotos und Videos finden Sie in der » Mediathek.
- Leider ist auch dies manchmal notwendig: » Landseer in Not hilft bei der Vermittlung von Landseern, die ein neues Zuhause suchen.

Last, not least: Nachdem diese Domain seit nunmehr acht Jahre online ist, unterliegt sie zur Zeit in einer kompletten Überarbeitung. Dadurch mag es Ihnen vorkommen, dass nicht alle Teile "wie aus einem Guss" wirken, und manches vielleicht auch noch etwas holprig ist. Aber ich arbeite daran ...
... und nun viel Spaß beim Schmökern

Holger Neeb, WebMaster "landseer-im-web.de"

Re: Was ist ein guter Züchter?

von Delia Eick
geschrieben am 30.Jan '14 um 15:18
als Antwort auf Re: Was ist ein guter Züchter? von Marion
Als meine Hündin bereits belegt war, ist die Mutter von Cozy verstorben mit knapp neun Jahren.

Ich habe unter einen meiner Welpenkäufer einen Genetiker, der in der Krebsforschung bei einer großen Firma in Leverkusen tätig war.
Diese Koryphäe hat mir eine ganz einleuchtende Erklärung gegeben. Wir alle haben Krebszellen in uns. Ob sie sich irgendeinmal zeigen liegt an vielen Dingen.
An unserer Ernährung, Umwelteinflüssen, das was das Schicksal für uns bereit hält. Wir haben eine Zuchtbuchstelle die die die Fakten kennt und sind bemüht
diese Faktoren zu berücksichtigen. Ich fahre nicht 1450 km für diese Verpaarung um wissentlich Krebslinien zu forcieren. Sondern ich fahre dort hin um den
Inzuchtkoeffizienten bei 0 zu halten, den Genpool zu erweitern und mit diesem vielleicht wieder frisches Neues einzubringen.Wie viele andere Hunde aus diesen
Linien vielleicht 12 Jahre alt und mehr werden wissen wir nicht, denn wir sind ja nicht Gott. Und genau aus diesem Grund habe ich in die Zukunft investiert, habe
meinen Welpen und den Elterntieren das Blut in die Datenbank gespeist, damit der Züchter in der Zukunft ev. einmal die Möglichkeit hat, nach erschließen des
Gen- Codes, all dies wieder in gute Bahnen zu lenken. Meine Mutterhündin Djerba ist gesund und 8 Jahre alt, ich habe keine Probleme mit Krankheiten und warum
soll ich davon ausgehen, das etwas Negatives passiert. Ich investiere Zeit und Liebe, Offenheit und zukunftsorientiertes Denken und das ist alles was ich geben
kann. Mehr geht nicht!
... diesen Beitrag beantworten
 

Zu 'Re: Was ist ein guter Züchter?' von Delia Eick liegen bislang die folgenden Antworten vor:

Re: Was ist ein guter Züchter?

von Delia Eick
geschrieben am 30.Jan '14 um 15:30

-..ich wäre niemals so vermessen zu behaupten, das ich ein guter Züchter bin. Eigentlich bin ich überhaupt kein Züchter, sondern ein liebender Mensch, der versucht
diese Rasse zu unterstützen, so gut ich kann! Ich habe auch keine Angst offen mit allen Themen umzugehen, denn mir liegt nichts an Geld und Glamour.
Alle 3 Jahre einen Wurf zu machen ist einfach nur ein wunderschönes Erlebnis und ich danke dem lieben Gott, dass ich die Möglichkeit hatte.
Ich war auch sicher das Djerba eine so tolle Hündin ist, vom Wesen und Erscheinung, dass ich genau das erhalten will.
Hier auf den öffentlichen Plattformen wie Holger so schön schrieb, war ich mir sicher, dass auch solche Dinge wie Krebslinien und andere Thematiken auftauchen.
Aber ich fürchte mich nicht, denn ich handele nach meinem Gewissen und muss das vertreten. Ich liebe die Natur und vertraue ihr, denn wie hat mein lieber Freund
der Genetiker gesagt: Wenn die Natur nicht in dauernder Bewegung wäre, würden wir immer noch Bananen schälen!

Re: Was ist ein guter Züchter?

von HolgerN
geschrieben am 30.Jan '14 um 15:38

Hallo Delia,

ich hatte vorgestern ein Gespräch mit einem auf Orthopädie spezialisierten Tierarzt zum Thema Knochenkrebs bei Hunden. Die Aussage von ihm war, dass es keinen wissenschaftlichen Beweis für die Vererbbarkeit dieser Krebsart gäbe. Auf meine Frage hin, ob er denn einen Hund kaufen würde, der aus einer Linie käme, im welcher diese Krebsart häufiger vorkäme, antwortete er dann allerdings ganz spontan mit "Nein". Dies zeigt meiner Meinung nach schön den Stand der Diskussion um die (Nicht)Vererbbarkeit von Knochenkrebs.

Viele Grüße
Holger

PS.: Ich bin jetzt einfach mal davon ausgegangen, dass es auch in Deinem letzten Posting um diese Krebsart ging. Holger.

Re: Was ist ein guter Züchter?

von Marion
geschrieben am 30.Jan '14 um 17:10

Liebe Delia

Selbstverständlich kann man sich Krankheiten auch schön reden und für sich passende Erklärungen finden, die Erblichkeit ist nachgewiesen, dies kann auch der Genetiker nicht verleugnen.

Sicher war deine Hündin bereits gedeckt, aber Zindy verstarb noch vor der Abgabe der Welpen.
Eine Information an die Käufer wäre somit möglich gewesen.

Dies ist aber gar nicht der Punkt den ich anklage, denn in dem Fall konnte man es nicht wissen.
Wie oft hat nun der Rüde nach dem Tod seiner Mutter noch weitere Hündinnen gedeckt?
Hier wusste man von der Erkrankung und trotzdem wird er weiter als Deckrüde verwendet.
Man geht das Risiko somit bewusst und mit voller Absicht ein.

Genau hier liegt die Verantwortung, dann seinen Hund nicht mehr zur Zucht zu verwenden.
Was zählt mehr, die Summe die man für das Decken erhält oder die Gesundheit der künftigen Linien?

Liebe Grüße

Marion
 

Hier haben Sie die Möglichkeit eine Antwort zu "Re: Was ist ein guter Züchter?" von Delia Eick zu schreiben.

Bitte beachten Sie, dass zum Schutz dieses Forums vor themenfremden Einträgen alle neuen Beiträge vom Moderator dieses Forums freigeschaltet werden müssen. Erst nach der Freischaltung stehen neue Beiträge im Forum zur Verfügung.

Name:

Titel des Beitrages:

Text:
(Kein HTML-Code möglich - Sie können jedoch Formatierungen durch UBB vornehmen)

Email-Adresse:
(Durch die Angabe einer Email-Adresse, werden Sie automatisch informiert, sobald eine Antwort auf Ihren Beitrag eingeht.
Bitte beachten Sie auch die Hinweise zum Schutz von Email-Adressen vor unerwünschten Spammails)


Optional können Sie einen Link zu einer Webseite und den Namen dieser Webseite angeben:

Link: (vollständige Adresse, bspl.: http://www.MyHomePage.de/Thema)

Name der WebSite: (Text, bspl. "Thema meiner Homepage")

Um dieses Forum vor Spam-Robotern zu schützen, muss leider auch das sein:
Bitte übertragen Sie den untenstehenden, 5-stelligen Pin-Code in das danebenstehende Eingabefeld. Vielen Dank.

>>

Bitte beachten Sie, dass Sie mit dem Abschicken des Beitrages die Nutzungsbedingungen & (N)etiquette anerkennen.
 

Letzte Änderung am 09.05.17 Holger Neeb zurück zur LiW-Startseite