Landseer-im-Web.de

Willkommen auf der umfassendsten privaten Webseite zur Hunderasse Landseer! Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

Um Sie beim Auffinden von Informationen innerhalb dieser Domain zu unterstützen, hier ein paar Tipps:
- Sie befinden Sich momentan im Diskussionsforum. Unter » Forenübersicht finden Sie eine Übersicht über alle Einzelforen und bislang behandelte Themen.
- » Home bringt Sie immer zu der Startseite dieser Domain. Dort finden Sie einen kompletten Überblick über das Angebot von Landseer-im-web.de
- Über , den News--Ticker, haben Sie Zugriff auf die letzten Aktualisierungen dieser Seiten.
- » Schwarz auf Weiß ist unser Blog mit Artikeln zu verschiedenen Aspekten der Landseerhaltung.
- Fotos und Videos finden Sie in der » Mediathek.
- Leider ist auch dies manchmal notwendig: » Landseer in Not hilft bei der Vermittlung von Landseern, die ein neues Zuhause suchen.

Last, not least: Nachdem diese Domain seit nunmehr acht Jahre online ist, unterliegt sie zur Zeit in einer kompletten Überarbeitung. Dadurch mag es Ihnen vorkommen, dass nicht alle Teile "wie aus einem Guss" wirken, und manches vielleicht auch noch etwas holprig ist. Aber ich arbeite daran ...
... und nun viel Spaß beim Schmökern

Holger Neeb, WebMaster "landseer-im-web.de"
Hinweis für alle Beiträge im Forum "Gesundheit & Ernährung":
Informationen aus dem Internet oder aus zweiter Hand sollten niemals als alleinige Grundlage für Entscheidungen, welche die Gesundheit Ihres Hundes betreffen, dienen!
Diese Seiten können keine Beratung durch einen Tierarzt ersetzen, sondern sollen Erfahrungen und Hintergrundinformationen vermitteln. Bei akuten Erkrankungen Ihres Hundes konsultieren Sie deshalb bitte zunächst einen Tierarzt!
Holger Neeb, WebMaster "landseer-im-web.de"

Re: Degenerativer Kreuzband(an)riss / Off Topic

von Marion
geschrieben am 14.Dez '13 um 08:47
als Antwort auf Re: Degenerativer Kreuzband(an)riss / Off Topic von Petra P.
Die Definition ist ja schön und gut, aber auch du nimmst lieber pflanzliche Schmerzmittel für deinen Hund, was ja schon alles dazu aussagt und ich auch gut finde.

Meine persönliche Erfahrung mit Rimadyl

Bei unserem Bernhardinerrüden wurde im Alter von 4 Jahren verstärktes Humpeln und die Diagnose leichte Arthrose in der Hüfte und den Ellenbogen festgestellt. Blutbild und andere Untersuchungen zeigten neben der Arthrose einen Hund, der sonst keinerlei gesundheitliche Probleme hatte.
Darauf wurde uns Rymadyl verschrieben und als das Mittel der Wahl beschrieben.

Er vertrug es Anfangs sehr gut und wir stellten keine Nebenwirkungen fest.
Nach einer Gabe von 2 Monaten begannen die ersten Anzeichen, er schmatzte oft, erbracht sein Futter oder Galle. Dazu war er verstärkt müde und lustlos.
Der Tierarzt stellte eine Magen Darm Entzündung fest und übertrug dies nicht auf die Gabe des Mittels.
Er bekam Säureblocker und ein Mittel gegen das Erbrechen - damit ging es wieder.

Nach 9 Monaten Rimadyl fanden wir öfters blutigen Stuhl, was der Tierarzt wieder mit einer Darmentzündung erklärte. Dazu trank er verstärkt und setze viel öfter Urin ab, der erst sehr gelb, später dann auch rötlich war.
Hier sollte es nun eine Blasenentzündung sein und er bekam dazu Medikamente.

Nach 14 Monaten Rimadyl brach er das erste Mal erschöpft zusammen und pumpte sehr stark, konnte kaum noch atmen. Dazu kam starker Durchfall.

Es wurde bei der Untersuchung festgestellt, dass Leber- und Nierenwerte sehr schlecht waren, dazu stellte man eine Herzinsuffizienz fest, obwohl das Herz immer gesund war.
Der Bruder aus dem selben Wurf, der auch bei uns lebte, war dagegen noch immer kerngesund.

Hier hörte unser Vertrauen zum Tierarzt auf und wir wechselten den Arzt.
Der neue Tierarzt fand an der Niere und an der Leber Veränderungen und im weiteren Verlauf zeigte sich ein Tumor an der Milz. Das Herz war vergrößert und der Herzmuskel verdickt, die Leitung war stark eingeschränkt. Im Gewebe und auch in der Lunge stellte man Wassereinlagerungen fest.
Die Schilddrüsenwerte waren verändert, die Magenschleimhaut stark entzündet, der ganze Hund nur noch ein schlappes erschöpftes Tier.

Der Tierarzt setzte sofort Rimadyl ab und schrieb diese Nebenwirkung auf das Medikament.
Unser Hund hat das Mittel bis zu diesem Zeitpunkt genau 18 Monate bekommen.

Mit Hilfe einer Tierheilpraktikerin und dem Tierarzt sollte der Hund ganzheitlich therapiert werden.
Alle Versuche scheiterten und er verstarb im Alter von 6 Jahren und 4 Monaten an den Folgen von Milzkrebs mit Herzversagen.
Sein Bruder bekam wegen der beginnenden Arthrose dann Traumeel ab einem Alter von 5 Jahren und 8 Monaten, er hatte damit keine Bewegungseinschränkungen und wurde ohne weitere Krankheiten 12 Jahre und 2 Monate alt.

Ich befasste mich später damit intensiv und stieß auf viele Berichte, die in ähnlicher Art verliefen.
Persönlich kann ich vor der Gabe von Rimadyl und Metacam nur warnen, da beide Mittel immer wieder zum frühen Tod der Tiere durch Organversagen führten.

Persönlich werde ich das Risiko nicht mehr eingehen, einen Hund dadurch krank zu machen. Mit Arthrose kann ein Hund alt werden, mit Zerstörung von Leber, Niere, Milz oder Herz leider nicht.
... diesen Beitrag beantworten
 

Zu 'Re: Degenerativer Kreuzband(an)riss / Off Topic' von Marion liegen bislang noch keine Antworten vor:
 

Hier haben Sie die Möglichkeit eine Antwort zu "Re: Degenerativer Kreuzband(an)riss / Off Topic" von Marion zu schreiben.

Bitte beachten Sie, dass zum Schutz dieses Forums vor themenfremden Einträgen alle neuen Beiträge vom Moderator dieses Forums freigeschaltet werden müssen. Erst nach der Freischaltung stehen neue Beiträge im Forum zur Verfügung.

Name:

Titel des Beitrages:

Text:
(Kein HTML-Code möglich - Sie können jedoch Formatierungen durch UBB vornehmen)

Email-Adresse:
(Durch die Angabe einer Email-Adresse, werden Sie automatisch informiert, sobald eine Antwort auf Ihren Beitrag eingeht.
Bitte beachten Sie auch die Hinweise zum Schutz von Email-Adressen vor unerwünschten Spammails)


Optional können Sie einen Link zu einer Webseite und den Namen dieser Webseite angeben:

Link: (vollständige Adresse, bspl.: http://www.MyHomePage.de/Thema)

Name der WebSite: (Text, bspl. "Thema meiner Homepage")

Um dieses Forum vor Spam-Robotern zu schützen, muss leider auch das sein:
Bitte übertragen Sie den untenstehenden, 5-stelligen Pin-Code in das danebenstehende Eingabefeld. Vielen Dank.

>>

Bitte beachten Sie, dass Sie mit dem Abschicken des Beitrages die Nutzungsbedingungen & (N)etiquette anerkennen.
 

Letzte Änderung am 09.05.17 Holger Neeb zurück zur LiW-Startseite