Landseer-im-Web.de

Willkommen auf der umfassendsten privaten Webseite zur Hunderasse Landseer! Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

Um Sie beim Auffinden von Informationen innerhalb dieser Domain zu unterstützen, hier ein paar Tipps:
- Sie befinden Sich momentan im Diskussionsforum. Unter » Forenübersicht finden Sie eine Übersicht über alle Einzelforen und bislang behandelte Themen.
- » Home bringt Sie immer zu der Startseite dieser Domain. Dort finden Sie einen kompletten Überblick über das Angebot von Landseer-im-web.de
- Über , den News--Ticker, haben Sie Zugriff auf die letzten Aktualisierungen dieser Seiten.
- » Schwarz auf Weiß ist unser Blog mit Artikeln zu verschiedenen Aspekten der Landseerhaltung.
- Fotos und Videos finden Sie in der » Mediathek.
- Leider ist auch dies manchmal notwendig: » Landseer in Not hilft bei der Vermittlung von Landseern, die ein neues Zuhause suchen.

Last, not least: Nachdem diese Domain seit nunmehr acht Jahre online ist, unterliegt sie zur Zeit in einer kompletten Überarbeitung. Dadurch mag es Ihnen vorkommen, dass nicht alle Teile "wie aus einem Guss" wirken, und manches vielleicht auch noch etwas holprig ist. Aber ich arbeite daran ...
... und nun viel Spaß beim Schmökern

Holger Neeb, WebMaster "landseer-im-web.de"

Re: Auf falschen Züchter reingefallen!

von Brigitte Weil
geschrieben am 16.Jul '13 um 08:38
als Antwort auf Re: Auf falschen Züchter reingefallen! von Andrea Lanz
Hallo Andrea,
ist jetzt blöd gelaufen mit dem kleinen Kerl, aber ich find es wirklich mutig, Dich so offen ans Forum zu wenden und Hilfe zu suchen.
Normal ist für einen Welpen, das er das Haus nicht wirklich verlassen will und lieber in der sicheren "Höhle" = Wohnung bleibt. Das tun Caniden in der freien Wildbahn auch nicht. Außerdem wird der Zwerg nicht wirklich gut sozialisiert sein oder viel kennen gelernt haben. Die vielen neuen Eindrücke sind schon für einen gut geprägten Welpen Schwerstarbeit, für einen schlecht aufgezogenen Hund noch schwieriger. Vielleicht ist er auch jünger wie angegeben, diese Welpen werden ganz oft viel zu früh von der Mutter getrennt, aber das sind Dinge die Du ganz sicher schon selbst weißt.
Mit der Fütterung wäre ich auch etwas vorsichtig und würde mir da fachlichen Rat holen. Auch hier im Forum gibt es einige Beiträge über Ernährung eines großen Hundes.
Meine beiden Rüden waren mit 16 Wochen zwischen 20 und 23 Kilo schwer. Die Größe war in etwa um die 48 und 51 cm. Beide Rüden haben erwachsen 80 cm Schulterhöhe und sind zwischen 55 und 60 Kilo. Bei beiden Hunden hab ich mich an die Fütterungsempfehlung und die Rationenberechnung der Uni München gehalten. Da bekommt man auch Wachstumskurven erstellt, wo man gut tut sich dran zu halten.
Ich würde mir an Deiner Stelle mal eine Hundeschule suchen, die Erfahrung mit großwüchsigen Welpen hat, bzw. die Seiten der Hundeschulverbände wie BHV oder IG Hundeschulen nach einem guten Trainer suchen.
Ich wohne in Köln, das ist ja nicht ganz so weit von Velbert entfernt. Du kannst Dich gerne bei mir melden, wenn Du an einem Treffen interesiert bist.
Viele Grüße
Brigitte Weil
... diesen Beitrag beantworten
 

Zu 'Re: Auf falschen Züchter reingefallen!' von Brigitte Weil liegen bislang die folgenden Antworten vor:

Re: Auf falschen Züchter reingefallen!

von Andrea Lanz
geschrieben am 16.Jul '13 um 10:09

Hallo Brigitte,
Die Trainerin ist Mitglied der Ig Hundeschulen. Sie selber züchtet Bordeaux Doggen und macht das ganze seit glaube ich dreißig Jahren. Aber trotz dem kann man ja immer noch dazu lernen.
Ich hatte mich am Anfang auch eigentlich nicht getraut hier zu schreiben. Aber ich denke man muß auch zu seinen Fehlern stehen und fremde Hilfe annehmen, wenn es nicht anders geht. Hier zu schreiben fällt mir auf jeden Fall schon mal leichter als direkt mit jemandem in Kontakt zu kommen, ( ich fühle mich unwohl in der Gegenwart fremder Menschen) aber für meinen kleinen Sammy würde ich auch irgendwie diese Hürde überwinden. Auf das Angebot mit dem Treffen komme ich dann evtl zurück. Im Voraus schon mal danke!
Liebe Grüße
Andrea

Letzte Änderung am 30.07.18 Holger Neeb zurück zur LiW-Startseite