Landseer-im-Web.de

Willkommen auf der umfassendsten privaten Webseite zur Hunderasse Landseer! Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

Um Sie beim Auffinden von Informationen innerhalb dieser Domain zu unterstützen, hier ein paar Tipps:
- Sie befinden Sich momentan im Diskussionsforum. Unter » Forenübersicht finden Sie eine Übersicht über alle Einzelforen und bislang behandelte Themen.
- » Home bringt Sie immer zu der Startseite dieser Domain. Dort finden Sie einen kompletten Überblick über das Angebot von Landseer-im-web.de
- Über , den News--Ticker, haben Sie Zugriff auf die letzten Aktualisierungen dieser Seiten.
- » Schwarz auf Weiß ist unser Blog mit Artikeln zu verschiedenen Aspekten der Landseerhaltung.
- Fotos und Videos finden Sie in der » Mediathek.
- Leider ist auch dies manchmal notwendig: » Landseer in Not hilft bei der Vermittlung von Landseern, die ein neues Zuhause suchen.

Last, not least: Nachdem diese Domain seit nunmehr acht Jahre online ist, unterliegt sie zur Zeit in einer kompletten Überarbeitung. Dadurch mag es Ihnen vorkommen, dass nicht alle Teile "wie aus einem Guss" wirken, und manches vielleicht auch noch etwas holprig ist. Aber ich arbeite daran ...
... und nun viel Spaß beim Schmökern

Holger Neeb, WebMaster "landseer-im-web.de"

Re: Käme ein Landseer in Frage?

von Brigitte Weil
geschrieben am 10.Aug '12 um 09:07
als Antwort auf Käme ein Landseer in Frage? von Monika
Hallo Monika,

eigentlich kann man dem Beitrag von Holger so gut wie nichts mehr hinzufügen. Er hat schon gesagt, der Landseer ist kein Hund der mal eben so mitläuft. Weder was die Erziehung noch was die Aufzucht betrifft. Diese "Vorwarnungen" werden so gerne überlesen, die Meldungen zwischen den Zeilen nicht wirklich wahrgenommen. Ich habe nicht selten erlebt, das es Landseerhalter sagen "Hätten sie das vorher gewusst, hätte es nie einen Landseer gegeben". Solche Äußerungen kommen meist nur hinter vorgehaltener Hand, ein offenes Bekenntnis wird in der Szene meist sehr schnell torpediert. Ich möchte das nur nochmal in Erinnerung rufen, weil Du zwar fragst, aber gleichzeitig kommt der Satz "Ja, aber wenn dann nur ... "
In unserem Hauslhalt leben z.Z. zwei intakte Rüden, Minos 8,5 Jahre und Poseidon 16 Monate. Bis Januar diesen Jahres waren die Herren zu dritt. Unser Zeus, ebefalls ein Landseerrüde hat uns im Alter von 15 Jahren und fast 3 Monaten verlassen. Alle Hunde kamen als Welpen in unser Haus. Das wir stark infiziert sind, lässt sich unschwer ablesen. Trotzdem oder gerade deshalb ist mein Landseerbild eher weniger romatisch verklärt.
Ein bisschen Schmunzeln musste ich bei Holgers Begriff vom wirtschaftlichen Totalschaden. Sowohl Minos und erst recht unser Zeus haben bereits Unsummen verschlungen, davon hätten wir ein ganze Population aufkaufen können :-) Was Zeus in den letzten Jahren allein an lenbensnotwendigen Medikamenten monatlich brauchte, wäre wahrscheinlich von einem durchschnittlichen Familieneinkommen nicht zu stämmen gewesen. Auch Minos fängt jetzt an, ein kaputter Ellenbogen, eine in Mitleidenschaft gezogene Schulter, es werden weitere Wehwehchen folgen, unweigerlich. Dank Facebook hat man ja die Möglichkeit mit sehr viel mehr Landseermenschen in Kontakt zu treten, wie jemals zuvor. Was ich feststelle, früher oder später gibt es Probleme.

Was die Erziehung betrifft, gerade die Rüden sind mit Eintritt in die Geschlechtsreife nicht unbedingt so easy going. Wenn sie denn Männer bleiben dürfen, ist die soziale Kompatibilität mit gleichgeschlechtlichen Artgenossen oft wie weggeblasen. Allerdings kenne ich auch die ein oder andere Dame, die im Ernstfall nichts anbrennen lässt.
Einen Landseer kann man im übrigen nicht zwingen, zu gar nichts, man muss ihn überzeugen, und das geht nur, wenn er von unseren Führungsqualitäten überzeugt ist. Meine Auffassung: Den Gehorsam eines Landseers bekommt man nicht geschenkt, er serviert den will to please nicht auf dem silbernen Tablett, man muss ihn verdienen.

Trotzdem , ist man bereit, sich auf diese Hunde mit Haut und Haaren einzulassen, dann das Leben mit solchen Hunden etwas ganz besonderes ...

Viele Grüße
Brigitte mit Minos und Poseidon

Meine Landseer und Wasserarbeit

... diesen Beitrag beantworten
 

Zu 'Re: Käme ein Landseer in Frage? ' von Brigitte Weil liegen bislang noch keine Antworten vor:

Letzte Änderung am 30.07.18 Holger Neeb zurück zur LiW-Startseite