Landseer-im-Web.de

Willkommen auf der umfassendsten privaten Webseite zur Hunderasse Landseer! Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

Um Sie beim Auffinden von Informationen innerhalb dieser Domain zu unterstützen, hier ein paar Tipps:
- Sie befinden Sich momentan im Diskussionsforum. Unter » Forenübersicht finden Sie eine Übersicht über alle Einzelforen und bislang behandelte Themen.
- » Home bringt Sie immer zu der Startseite dieser Domain. Dort finden Sie einen kompletten Überblick über das Angebot von Landseer-im-web.de
- Über , den News--Ticker, haben Sie Zugriff auf die letzten Aktualisierungen dieser Seiten.
- » Schwarz auf Weiß ist unser Blog mit Artikeln zu verschiedenen Aspekten der Landseerhaltung.
- Fotos und Videos finden Sie in der » Mediathek.
- Leider ist auch dies manchmal notwendig: » Landseer in Not hilft bei der Vermittlung von Landseern, die ein neues Zuhause suchen.

Last, not least: Nachdem diese Domain seit nunmehr acht Jahre online ist, unterliegt sie zur Zeit in einer kompletten Überarbeitung. Dadurch mag es Ihnen vorkommen, dass nicht alle Teile "wie aus einem Guss" wirken, und manches vielleicht auch noch etwas holprig ist. Aber ich arbeite daran ...
... und nun viel Spaß beim Schmökern

Holger Neeb, WebMaster "landseer-im-web.de"

Re: Ist der Landseer als Arbeitshund noch zu gebrauchen?

von Vera Jürgens
geschrieben am 22.Mrz '10 um 17:17
als Antwort auf Ist der Landseer als Arbeitshund noch zu gebrauchen? von Thomas Grams
Hallo zusammen!
Ich kann hier zwar nur von meinen eigenen Landseern berichten. Z.Zt. könnten unsere Landseer (4) als Arbeitshund eingesetzt werden.Sie erfreuen sich, Gott sei Dank, bester Gesundheit. Wir gehen regelmäßig schwimmen und regelmäßig auf den Hundeplatz. Die Arbeit, bzw. Beschäftigung macht auf beiden Seiten Spaß. Nichts wird übertrieben!
Ob man allein die Größe für manche Defizite verantwortlich machen kann ist fraglich. Meine Hunde sind auch groß.
Ich denke, das Zusammenspiel vieler Faktoren bestimmen das Gesundheitsbild eines Hundes.
Die Grundvoraussetzung ist in erster Linie die Gesundheit der Eltern, und auch die der Vorahnen. Die Eigenverantwortung eines jeden Züchters spielt auch eine große Rolle.Nicht zu vergessen ist die Welpenaufzucht,sowohl ernährungstechnisch als auch bewegungstechnisch.Weiterhin ist stark prägend für die Gesundheit die Ernährung der Jungtiere, bzw. die des erwachsenen Hundes.
Schade ist immer, das "nur" von kranken Tieren berichtet wird. Es gibt nicht nur kranke Landseer. Ich behaupte, dass die meisten gesund sind. Natürlich ist es traurig, wenn einige Hunde HD, ED, Spondylose,etc haben. Es wäre toll, wenn wir mit Garantie immer gesundbleibende Hunde hätten.Aber es ist ein Lebewesen.
Thomas du schreibst, dass du Zweifel hast bzgl. der Sportlichkeit und der Gelehrigkeit.Gut, es gibt bestimmt das weniger sportl. Modell, aber auch dieses Modell kann man aktivieren (alles natürlich nicht übertrieben).Ist wie bei uns Menschen,nicht jeder treibt täglich Sport!
Es gibt auch den sehr gelehrigen Landseer, und auch den , der für alles etwas länger braucht. Aber da sehe ich auch keine große Problematik, bis auf die, dass viele Landseerbesitzer einfach nicht in der Lage sind, ihren Hund konsequent zu erziehen.
Zum Thema Arbeitsprüfung: Da kenne ich mich nicht aus. Was genau sollte deiner Meinung nach da ein Landseer können?
Sollte er Fährte machen, sollte er Schutzdienst machen, oder einfach nur eine BH ablegen?
Unsere Lisa macht z.B. mit Aki auf dem Hupla etwas THS. das kann ein Landseer ganz gut. Mit Harley werd ich jetzt mal gelegnetl Fährte versuchen, Chiara ist der ideale Wasserhund.
Elli hat im Winter den Schlitten gezogen und Murphy ist einfach nur mein netter Begleiter, er ist nicht so der Sportfreak.
Ich hoffe ich bin jetzt nicht wieder am Thema vorbei.(passiert mir gern).
Ein Schlußwort noch: Jede Hunderasse hat auch kranke Tiere dabei. Das kann man grundsätzlich nicht ausschließen. Nur sollte man als Züchter gewissenhaft arbeiten und starke Eigenverantwortung zeigen.
Unsere Landseer sind tolle Hunde und das sollen sie auch bleiben.Kranke und vorbelastete Tiere gehören nicht in die Zucht!
Liebe Grüße Vera


... diesen Beitrag beantworten
 

Zu 'Re: Ist der Landseer als Arbeitshund noch zu gebrauchen?' von Vera Jürgens liegen bislang noch keine Antworten vor:

Letzte Änderung am 30.07.18 Holger Neeb zurück zur LiW-Startseite