Landseer-im-Web.de

Willkommen auf der umfassendsten privaten Webseite zur Hunderasse Landseer! Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

Um Sie beim Auffinden von Informationen innerhalb dieser Domain zu unterstützen, hier ein paar Tipps:
- Sie befinden Sich momentan im Diskussionsforum. Unter » Forenübersicht finden Sie eine Übersicht über alle Einzelforen und bislang behandelte Themen.
- » Home bringt Sie immer zu der Startseite dieser Domain. Dort finden Sie einen kompletten Überblick über das Angebot von Landseer-im-web.de
- Über , den News--Ticker, haben Sie Zugriff auf die letzten Aktualisierungen dieser Seiten.
- » Schwarz auf Weiß ist unser Blog mit Artikeln zu verschiedenen Aspekten der Landseerhaltung.
- Fotos und Videos finden Sie in der » Mediathek.
- Leider ist auch dies manchmal notwendig: » Landseer in Not hilft bei der Vermittlung von Landseern, die ein neues Zuhause suchen.

Last, not least: Nachdem diese Domain seit nunmehr acht Jahre online ist, unterliegt sie zur Zeit in einer kompletten Überarbeitung. Dadurch mag es Ihnen vorkommen, dass nicht alle Teile "wie aus einem Guss" wirken, und manches vielleicht auch noch etwas holprig ist. Aber ich arbeite daran ...
... und nun viel Spaß beim Schmökern

Holger Neeb, WebMaster "landseer-im-web.de"

Wesensänderung bei älteren Landeern

von HolgerN
geschrieben am 12.Okt '06 um 10:04
Hallo,

Per Email hatte ich kürzlich mit einer Landseerfreundin ein Thema angeschnitten, bei welchem wir unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben, weswegen mich die diesbezüglichen Erfahrungen anderer Landsseerhalter interessieren würden. In dem Austausch ging es um Wesensänderungen, welche die Hunde - genau wie wir auch - im Laufe ihres Lebens durchlaufen.

Die Bekannte berichtete, dass sie den Eindruck habe, bei Ihrem siebenjährigen Rüden sinke die Reizschwelle, was "Rüpeleien" mit anderen Rüden angehe, mit zunehmenden Alter ab. Offenkundig nicht so daramtisch, dass man auf eine (akute) Erkrankung als Ursache schließen kann, aber doch so, dass es bei aufmerksamer Beobachtung des Hundes auffällt.

Bei den älteren Hunden, Ajax und Danessa, die wir hatten, konnte ich in beiden Fällen das Gegenteil beobachten: Mit zunehmenden Alter nahm die Bereitschaft auf eine Rauferei - und beide waren in jungen Jahren einer solchen nicht abgeneigt - eher ab.

Über Eure Erfahrungen würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Landseergrüßen
Holger Neeb mit Chewie und Rayka


... diesen Beitrag beantworten
 

Zu 'Wesensänderung bei älteren Landeern' von HolgerN liegen bislang die folgenden Antworten vor:

Re: Wesensänderung bei älteren Landeern

von Vera Jürgens
geschrieben am 19.Okt '06 um 06:49

Guten Morgen!
Unsere Hunde (die beiden älteren ) werden mit zunehmendem Alter eher gelassener.
Elli geht zumindest im Rudel jeder Konfrontation aus dem Weg.Das hätte sie vor 2 Jahren nicht gemacht.Aber wenn es mal etwas härter kommt, droht sie auch nicht mehr, sondern geht sofort zum Angriff über.Beispiel:Sollte es ein anderer Hund nur wagen in die Nähe der Futterschüssel zu kommen, wird nicht mehr geknurrt(die Zeiten sind vorbei).Sie beißt sofort zu!
Unser Murphy ist nie ein besonderer Raufbold gewesen.Andere Rüden werden geschickt in die Schranken gewiesen.
Ich muß aber auch sagen, sind wir mit dem Rudel(4) komplett unterwegs, ist das Verhalten total anders, als wenn wir nur einen dabei haben.
Aber die Wesensänderung ist nicht nur auf Raufereien bezogen.
Gewisse Grundkommandos werden halt etwas später (erst beim 3. oder 4. Mal) ausgeführt.
Liebe Grüße
Vera und die Hönnetaler

http://www.vom-hoennetal.de

Re: Wesensänderung bei älteren Landeern

von Perikles
geschrieben am 23.Feb '07 um 11:43

Unser Landseer verträgt sich nicht mit anderen Hunden - das war schon immer so. Er hatte mit einem Jahr ein "Erlebnis" mit einem schwarzen Neufundländer, und seitdem ist da nichts zu machen: er ist jetzt über 8 jahre alt, und es ist noch genauso schlimm wie früher. Also: keine Veränderung im Laufe der Jahre bzgl. Rauflust...

Letzte Änderung am 30.07.18 Holger Neeb zurück zur LiW-Startseite