Landseer-im-Web.de

Willkommen auf der umfassendsten privaten Webseite zur Hunderasse Landseer! Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

Um Sie beim Auffinden von Informationen innerhalb dieser Domain zu unterstützen, hier ein paar Tipps:
- Sie befinden Sich momentan im Diskussionsforum. Unter » Forenübersicht finden Sie eine Übersicht über alle Einzelforen und bislang behandelte Themen.
- » Home bringt Sie immer zu der Startseite dieser Domain. Dort finden Sie einen kompletten Überblick über das Angebot von Landseer-im-web.de
- Über , den News--Ticker, haben Sie Zugriff auf die letzten Aktualisierungen dieser Seiten.
- » Schwarz auf Weiß ist unser Blog mit Artikeln zu verschiedenen Aspekten der Landseerhaltung.
- Fotos und Videos finden Sie in der » Mediathek.
- Leider ist auch dies manchmal notwendig: » Landseer in Not hilft bei der Vermittlung von Landseern, die ein neues Zuhause suchen.

Last, not least: Nachdem diese Domain seit nunmehr acht Jahre online ist, unterliegt sie zur Zeit in einer kompletten Überarbeitung. Dadurch mag es Ihnen vorkommen, dass nicht alle Teile "wie aus einem Guss" wirken, und manches vielleicht auch noch etwas holprig ist. Aber ich arbeite daran ...
... und nun viel Spaß beim Schmökern

Holger Neeb, WebMaster "landseer-im-web.de"
Hinweis für alle Beiträge im Forum "Gesundheit & Ernährung":
Informationen aus dem Internet oder aus zweiter Hand sollten niemals als alleinige Grundlage für Entscheidungen, welche die Gesundheit Ihres Hundes betreffen, dienen!
Diese Seiten können keine Beratung durch einen Tierarzt ersetzen, sondern sollen Erfahrungen und Hintergrundinformationen vermitteln. Bei akuten Erkrankungen Ihres Hundes konsultieren Sie deshalb bitte zunächst einen Tierarzt!
Holger Neeb, WebMaster "landseer-im-web.de"

Ohrenenzündung beim Neufundländer

von Anja Dreisörner
geschrieben am 25.Dez '03 um 13:07
Eine Frage und vielleicht auch Hilfe:Der Neufundländer meiner Eltern,hat seit bestimmt einem Jahr Ohrenentzündung,wir waren schon bei vielen Tierärzten aber keiner konnte wirklich helfen,es ging über Ohrentropfen,Ohren aufschneiden-Eiter rauslassen,Reinigung,Kortison-Antibiotka Behandlungen,Blutuntersuchungen,bis fast zum einschläfern.
Der Hund kann schon nicht mehr richtig hören,völlig dicke Ohren,schüttelt sich ständig was aber nicht mehr richtig hin haut,da sie wohl auch schmerzen hat,wir wissen langsam nicht mehr was wir machen sollen,kann jemand helfen oder hat jemand eine tinktur die wirklich hilft?
... diesen Beitrag beantworten
 

Zu 'Ohrenenzündung beim Neufundländer' von Anja Dreisörner liegen bislang die folgenden Antworten vor:

Re: Ohrenenzündung beim Neufundländer

von Sabine
geschrieben am 25.Dez '03 um 19:35

> Eine Frage und vielleicht auch Hilfe:Der Neufundländer meiner Eltern,hat seit bestimmt einem Jahr Ohrenentzündung,wir waren schon bei vielen Tierärzten aber keiner konnte wirklich helfen,es ging über Ohrentropfen,Ohren aufschneiden-Eiter rauslassen,Reinigung,Kortison-Antibiotka Behandlungen,Blutuntersuchungen,bis fast zum einschläfern.
> Der Hund kann schon nicht mehr richtig hören,völlig dicke Ohren,schüttelt sich ständig was aber nicht mehr richtig hin haut,da sie wohl auch schmerzen hat,wir wissen langsam nicht mehr was wir machen sollen,kann jemand helfen oder hat jemand eine tinktur die wirklich hilft?Wir hatten früher einen Cocker-Spaniel er hatte vom Welpenalter mit Ohrenenentzündungen zu kämpfen. Wir haben sogar in einer aufwendigen OP die Gehörgänge freilegen lassen, aber selbst dies brachte keine wirkliche Besserung. Dann wurde er auf Allergien untersucht und bekam dafür Medikamente die halfen dann immer für eine bestimmte Zeit. Ausserdem half ihm soviel Luft wie möglich an die Ohren kommen zu lassen wir haben dann die Ohren ho hgebunden und tägliche Reinigung. Viel Glück !

Re: Ohrenenzündung beim Neufundländer

von Annika M.
geschrieben am 27.Dez '03 um 13:14

Hallo Anja,

was bekommt die Hündin denn zu Essen? Oftmals ist eine hartnäckige Ohrenentzündung in einer Nahrungsmittelintoleranz begründet.

Hat sie ansonsten eine gute Haut, ein schönes Fell?
Wie ist sie vom Karakter?

In welcher Stadt wohnt Ihr? Vielleicht kenn ich in Eurer Nähe einen guten Homöopathen.

Weihnachtliche Grüße,
Annika Maus

Re: Ohrenentzündung beim Neufundländer - Ohrenmilben?

von HolgerN
geschrieben am 28.Dez '03 um 07:23

Hallo Anja,

wurde Euer Neufundländer schon auf Ohrenmilben untersucht?

"...Am häufigsten wird der Hund von Ohrenmilben (Otodectes Cynotis) heimgesucht. Bei Ohrenmilben hat das Tier dicke schwarze Verkrustungen im äußeren Gehörgang. Dieser Befall führt dazu, dass der Hund ständig den Kopf heftig schüttelt und mit den Krallen in den Ohren kratzt. Es gibt Salben und Tropfen, die in den Gehörgang eingebracht werden können. Eine behutsame Säuberung des Gehörganges sollte täglich erfolgen. Der Tierarzt wird die Behandlung mit milbenwirksamen Präparaten nach erfolgter Diagnose verordnen. ..." (Quelle: http://www.shar-pei-ibiza.de/html_site/deu/shar_d/shpmilb_r_d.html )

Auch bei Google ( Suchbegriff 'Ohrenmilben') findest Du noch einige Infos.

Ich drück' Euch die Daumen, dass Ihr bald die Ursache für die Probleme findet.

Viele Grüße nach Teneriffa
Holger Neeb mit Danessa & Chewbacca

Letzte Änderung am 30.07.18 Holger Neeb zurück zur LiW-Startseite