Landseer-im-Web.de

Willkommen auf der umfassendsten privaten Webseite zur Hunderasse Landseer! Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

Um Sie beim Auffinden von Informationen innerhalb dieser Domain zu unterstützen, hier ein paar Tipps:
- Sie befinden Sich momentan im Diskussionsforum. Unter » Forenübersicht finden Sie eine Übersicht über alle Einzelforen und bislang behandelte Themen.
- » Home bringt Sie immer zu der Startseite dieser Domain. Dort finden Sie einen kompletten Überblick über das Angebot von Landseer-im-web.de
- Über , den News--Ticker, haben Sie Zugriff auf die letzten Aktualisierungen dieser Seiten.
- » Schwarz auf Weiß ist unser Blog mit Artikeln zu verschiedenen Aspekten der Landseerhaltung.
- Fotos und Videos finden Sie in der » Mediathek.
- Leider ist auch dies manchmal notwendig: » Landseer in Not hilft bei der Vermittlung von Landseern, die ein neues Zuhause suchen.

Last, not least: Nachdem diese Domain seit nunmehr acht Jahre online ist, unterliegt sie zur Zeit in einer kompletten Überarbeitung. Dadurch mag es Ihnen vorkommen, dass nicht alle Teile "wie aus einem Guss" wirken, und manches vielleicht auch noch etwas holprig ist. Aber ich arbeite daran ...
... und nun viel Spaß beim Schmökern

Holger Neeb, WebMaster "landseer-im-web.de"

Re: Nelly - Tierbefreiung in Geretsried

von Stephan
geschrieben am 28.Nov '03 um 19:13
als Antwort auf Re: Nelly - Tierbefreiung in Geretsried von Biggy Schiff
Es ist wirklich turbulent um das Tieraltenheim, und alles sieht wieder ganz anders aus als noch vor ein paar Tagen. Wir waren inzsichen erneut zwei mal auf einem der Höfe. Ich will keine Partei ergreifen für irgendeine Seite, aber es sieht in Wirklichkeit gar nicht mehr so aus, wie in der Blizz-Sendung. Auch wenn man sich von solchen Berichten zuerst blenden und täuschen läßt. In Leberfing, der "Skandal-Hof" aus der Blizz-Sendung, war der Amstierarzt inziwschen da (wir haben mehrfach mit ihm gesprochen), hat die Umstände dort als völlig in Ordnung eingestuft und keinen Hund beschlagnahmt o.ä. Vielmehr sieht alles ganz anders aus, als in der Fenrsehsendung. Es ist nämlich komplett untergegeangen, um WAS für Hunde es sich handelt. Der jüngste Hund ist 14 Jahre alt, der älteste 19. Es ist ein TierALTENHEIM. Der Hund mit dem angeblichen Eiter im Ohr, hat keinen Eiter im Ohr, sondern eine Blumenkohlohr, eine Mißbildung nach Verletzung. Der Hund mit dem verfilzten Fell ließe sich nur in Vollnarkose scheren, da er sofort beißt, wenn er angefaßt wird. Man kann ihn auch nicht bürsten. Der Hund mit dem blutigen Tumor am Fuß: man kann den Tumor, den er vermutlich schon seit Jahre hat und der ihm keine Schmerzen bereitet, natürlich operieren, aber da es ein Gefäßtumor ist, mußte man diesem 14 Jahre alten Hund den Fuß amputieren. Die Hunde haben alle vor Angst gezittert und waren erstarrt bei den Dreharbeiten, aber erst nachdem das Arche2000-TEam dort eingedrungen ist und riesen Radau gemacht hat. Im Normalzustand sind die Hunde dort nicht verängstigt. Die Zimmer sind voller Sofas, sie nicht sauber sind, sondern sogar dreckig, aber die Hunde lieben ihre Sofa-Plätze, die Sofas sind immer belegt. Die Zimmer werden täglich gereinigt, die Hunde haben große Freilaufgehege. Frau Priesters Mietvertrag läuft in Kürze aus, deswegen hat sie nicht vor, noch irgendetwas der Optik wegen zu renovieren. Deswegen wurde auch in Asbach ein Neubau errichtet, da viele der Tiere demnächst dorthin umziehen werden. Die Arche2000 hat ja sofort Hunde mitgenommen und "gerettet" und will sie nun vermitteln. Sie haben aber keinen einzigen der gezeigten "Kranken" Hunde mitgenommen, sondern nur jüngere, die gar nichts hatten. Sie haben sehr genau ausgewählt, die Hunde die angeblich einen Tierarzt bräuchten, sind alle noch da. Die Arche2000 will Frau Priester Hausverbot auf ihrem Hof erteilen lassen und hat sich schon angeboten, den Hof zu übernehmen. Ich hatte schon vorher Gerüchte gehört, dass die gerne hier ein Tierheim errichten würden und es sieht fast so aus, als würden sie gerne "kriegerisch" den Hof erobern. Eine andere große Tierschutzorganisation ist inzwischen auch mit drin in der Sache, allerdings auf Seite von Frau Priester! Es gehen mehrere Tierärzte täglich auf dem Hof ein und aus, einen habe ich ja auch selber gesehen, die sich jetzt nicht zu Wort trauen. Frau Priester wurde fast eine halbe Stunde interviewr, aber man hat alles vor Ausstrahlung raus geschnitten. Das finde ich sehr unfair einer Frau gegenüber, die sich sicherlich übernommen hat, aber ihr ganzes Leben für die Tiere opfert. Tja, das Leben kann ganz schon mies sein, und wir alles müssen es jetzt ausbaden! Ich will hier nicht Stellung beziehen, sondern nur informieren, dass die Wirklichkeit möglicherweise ganz anders aussieht als in der Sendung "BLIZZ". Wenn nur eine Seite zu Wort kommt und die Allgemeinheit hinter sich hat, dann hat die andere Seite ganz schlechte Karten, vielleicht manchmal auch unberechtigt. Wir wissen auch nicht mehr, was wir nun denken sollen... Viele Grüße von BEttina> > habe eben 'mal versucht im Web Infos über die Aktion der "Arche 2000" ( zu deren Methoden in der Mitglieder-Werbung gibt es einen Thread weiter unten in diesem Forum) zu ermitteln.

http://www.animal-peace.org

... diesen Beitrag beantworten
 

Zu 'Re: Nelly - Tierbefreiung in Geretsried' von Stephan liegen bislang noch keine Antworten vor:

Letzte Änderung am 30.07.18 Holger Neeb zurück zur LiW-Startseite